Beregnung

Wenn der Boden der KRAFT-Führanlage mit einer mineralischen Tretschicht ausgeführt werden soll, empfiehlt sich der Einbau einer KRAFT-Beregnungsanlage.

Staubaufwirbelungen sind für Reiter und Pferd unangenehm und können gesundheitsschädigende Folgen haben.

Die mineralische Tretschicht sollte eine stets gleiche Feuchtigkeit aufweisen; der Boden garantiert dann ideale Eigenschaften beim Longieren und Lauftraining.
Jede KRAFT-Beregnungsanlage ist individuell auf die KRAFT-Führanlage abgestimmt.

KRAFT-Stahlrohr-Düsen-Systeme

Typ A - Lauffläche, einseitig
  • Beregnungsdüse über dem Trenngitter angeordnet
Typ B - Lauffläche / Longierzirkel
  • In der Mitte der Decken-Führanlage teilen sich die Leitungen in Richtung Lauffläche auf der einen und Longierfläche auf der anderen Seite auf.
  • Die Lauffläche wird mit einer Düse und die Longierfläche mit 2-3 Düsen beregnet.
Typ C - Beregnung der Longierfläche von der Decke
  • In der Mitte der Longierfläche wird oben am Dach ein 360 Grad Sprinkler mit einer Wurfweite bis zu 8 m angeordnet.
Typ D - Ovalanlage
  • Am Außenzaun der Anlage wird ein verz. 1/2 Zoll Stahlrohr verlegt. In diesem werden im Abstand von ca. 2 - 3 m Stahldüsen geschraubt, welche nach innen beregnen.

Eigenschaften

KRAFT-Beregnungen zeichnen sich durch einfache Bedienbarkeit und langlebige Haltbarkeit aus. Sie sind speziell für den Gebrauch in KRAFT-Führanlagen und KRAFT-Longierhallen entwickelt worden.

Technische Daten

Wasseranschluß bauseits 3/4 Zoll. Wasserdruck 3 Bar. Zuleitung am Eingangsbereich der Führanlage / Longierhalle muss frostsicher bauseits verlegt werden. Im Winter muss die Beregnung entwässert werden.

Bildbeispiele