Wir verwenden Cookies zur optimalen Gestaltung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Cookie-Richtlinien Cookies deaktivieren Cookies zulassen
Aktivieren Sie Cookies zur Optimierung der Website-Nutzung.
Unsere Cookie-Richtlinien Cookies zulassen

Pferde sind Bewegungstiere

In der freien Wildbahn legen Pferde zwecks Futteraufnahme täglich bis zu 50 km zurück.
Die Gesundheit und Vitalität eines Pferdes hängt wesentlich von dem Grad der Bewegung ab. Die Bewegung ist Voraussetzung für die Durchblutung und ein gesundes Wachstum.
Führanlagen sind eine ideale Einrichtung, um Bewegungs-
defizite auszugleichen und erlauben eine kontrollierte Ausbildung von Pferden bei Schritt und Trab.
Üblicherweise werden Führanlagen von der Mitte her über
eine zentrale Antriebseinheit angetrieben.

KRAFT - Konstruktionsarten

Boden-Führanlagen (rund)
  • Das Antriebsaggregat zum Bewegen der Schwenkarme mit den daran aufgehängten Trenngittern steht auf dem Boden.
Decken-Führanlagen (rund)
  • Das Antriebsaggregat zum Bewegen der Schwenkarme mit den daran aufgehängten Trenngittern hängt unter der Decke.
Gleitschienen-Führanlagen
(oval, rund, quadratisch)
  • Aufhängerahmen, Gleitschiene und Laufwagen bilden die Konstruktion zum Aufnehmen und Bewegen der Trenngitter.
Für Boden-Führanlagen mit Umzäunung stehen verschiedene Zaunvarianten und verschiedene Steuerungssysteme zur Verfügung. Sie sind konzipiert für 4 - 10 Pferde mit einem Durchmesser von 12 - 40 m.
Boden-Führanlagen mit Hufschlagdach schützten Pferde vor Wind und Regen; die Anlagen sind ganzjährig benutzbar. Sie sind konzipiert für 4 - 10 Pferde mit einem Durchmesser von 12 - 40 m.
Das Konstruktionsprinzip für Gleitschienen-Führanlagen erlaubt die Herstellung von Führanlagen in x-beliebiger Größe. Gleitschienen-Führanlagen können mit einem Hufschlagdach ausgestattet werden.
Boden-Führanlagen mit Hufschlagdach schützten Pferde vor Wind und Regen; die Anlagen sind ganzjährig benutzbar. Sie sind konzipiert für 4 - 6 Pferde mit einem Durchmesser von 15 oder 18 m.
Decken-Führanlagen besitzten einen geräumigen Innenraum, der sehr gut für Longierzwecke benutzt werden kann. Sie sind konzipiert für 4 - 10 Pferde mit einem Durchmesser von 12 - 40 m.
Wasser-Führanlagen wurden entwickelt, um Pferde aufzuwärmen, gleichzeitig Muskeln aufzubauen und zu entspannen, sowie einen Rehabilitätseffekt zu erzielen.